Neuigkeiten aus der Brüder-Grimm-Schule


Mädchen der Brüder-Grimm-Grundschule spielten beim Schach-Schulteam-Cup von Deutschland

Am Freitag, den 23. April, spielte die Mädchenmannschaft der Brüder Grimm Schule erstmalig beim Deutschen Schulteam-Cup im Schach mit. Aufgrund von Corona konnte die reguläre deutsche Schulschachmeisterschaft in Präsenz nicht stattfinden. So wurde Online ein Deutscher Schulteam-Cup von der deutschen Schachjugend für verschiedene Wertungsklassen ausgeschrieben. Die Teilnehmer wurden dazu in Vorrunden in den einzelnen Bundesländern ermittelt. In der Wertungsklasse Grundschule waren 12 Grundschulen mit 58 Mädchen aus ganz Deutschland am Start. Die Brüder Grimm Schule aus Issum ging als Vertreter von NRW an den Start. Die Mädchen hatten durch die Teilnahme an der eigenen Online-Schulschachmeisterschaft der Brüder Grimm Schule schon etwas Erfahrung im Online Schach gesammelt. Diese Erfahrung im Online-Schach konnten die Mädchen dann beim Turnier auch gut umsetzen. Gespielt wurde beim Turnier in 4er Mannschaften plus Ersatzspielerinnen mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spielerin. Spielort war der eigene Rechner von zuhause aus und natürlich musste ohne fremde Hilfe gespielt werden. Dank des virtuelles Schach AG-Raum der Schule konnte man sich trotzdem sehen und Informationen austauschen. So wurde es zwischen den einzelnen Runden, wenn mal Pause war, nie langweilig. Insgesamt wurden 5 Runden gespielt. Issum spielte dabei gegen Grundschulen aus Kiel, Leipzig, Garching-West, Bitburg und Bad Hersfeld, dem späteren Turniersieger. Am Ende hatte die Mannschaft zwei Unterschieden, einen Sieg und zwei Niederlagen auf ihrem Konto und erreichte damit Platz 10. Sicherlich unter den gegenwärtigen Umstanden ein tolles Ergebnis/Erlebnis für die Mädchen. Für die Brüder Grimm Schule spielten Maya Hos, Paula Hinzen, Sophia Grütter und Ella Damker. Jede Spielerin konnte mindestes eine Partie gewinnen. Maya Hos erspielte sich dabei 3,5 von 5 möglichen Punkten und verlor nur eine Partie. Bei aller Freude über den Erfolg bleibt jedoch zu hoffen, dass auch bald wieder Schach am Brett gespielt werden darf, denn hier macht es noch mehr Freude. Gerade für Kinder ist der persönliche Kontakt gerade beim Spiel sehr wichtig.

Ella Damker Schulteam-Cup