Neuigkeiten aus der Brüder-Grimm-Schule


Elterninfo Regelbetrieb (20.02.2020)

Elternbrief Regelbetrieb (10.06.2020)

Liebe Eltern,

auch bei der Wiederaufnahme des „Regelbetriebs“ sind viele Maßnahmen zu berücksichtigen. Somit bitte ich Sie vorab schon um Verständnis für unseren Weg nach der Abwägung aller Bestimmungen. Unser Schulbetrieb in der Zeit vom 15.06. – 26.06.2020 sieht folgendermaßen aus:

Lerngruppen:

Die bisherige Abstandswahrung wird durch ein Konzept der konstanten Gruppe ersetzt. Eine Durchmischung dieser Gruppen soll vermieden werden. Somit darf wieder im Klassenverband unterrichtet werden.

 

Unterrichtsorganisation:

Alle Kinder kommen nun täglich wieder vier Unterrichtsstunden zur Schule (Ausnahme 25.6.2020, s.u.). Es findet ausschließlich Klassenlehrer-Unterricht statt. Schwerpunktmäßig wird Deutsch, Mathematik und Sachunterricht oder Englisch unterrichtet.

 

Zeiten/Hausaufgaben:

Die Schüler und Schülerinnen werden täglich klassenweise in einem konstanten Raum unterrichtet.

Um ein Gedränge zu Schulbeginn zu vermeiden, halten Sie sich bitte an die gestaffelten Ankunftszeiten. Die Sevelener Buskinder kommen ca. 7.40 Uhr in der Schule an. Auch Sevelener Kinder, die gebracht werden, bitte um 7.40 Uhr bringen. Dabei vermeiden Sie bitte dringend das Ausladen der Kinder direkt vor der Schule! Die Issumer Kinder sollen dann in der Zeit zwischen 7.50-8.00 Uhr in die Schule kommen. Sie betreten direkt nach Ankunft das Schulgebäude durch verschiedene Eingänge:

Eingang Ruhewiese: 3a, 3b, 4a

Haupteingang: 1a, 1b, 4b

Eingang Spielplatz: 2a, 2b

Bitte teilen Sie Ihren Kindern diese Eingänge mit.

Zunächst müssen die Kinder Händewaschen und ihnen wird ein fester Sitzplatz zugewiesen.

Die Kinder werden gestaffelt aus dem Unterricht entlassen. Um 11.25 Uhr begeben sich die OGS Kinder in die Betreuung, um 11.30 Uhr verlassen die Issumer Kinder das Schulgebäude und machen sich sofort auf den Heimweg. Die Sevelener Kinder stellen sich um 11.35 Uhr auf dem Schulhof auf.

 

Bustransfer/Schulweg:

Die Busse fahren nach altem Plan, wie vor der Schließung der Schulen. Ausschließlich der Bus um 12.35 Uhr entfällt. Aus organisatorischen Gründen ist es unmöglich eine Durchmischung von Lerngruppen beim Bustransfer zu vermeiden. Somit ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Bus verpflichtend.

Alle Kinder, der 3. und 4. Klasse stellen ihr Fahrrad oder Roller bitte an den Fahrradständern hinter Pausenhalle ab. Die 1. und 2. Klassen parken ihre Fahrzeuge ausschließlich an den Fahrradständern vor der Schule.

 

Material:

Bitte die Materialien für die obenstehenden Fächer und einen Mundschutz mitbringen. Weiterhin darf kein Material ausgetauscht werden. Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind alle Materialien mitbringt.

Außerdem bringen die Kinder ein Frühstück und ein Getränk mit.

 

Hygienemaßnahmen:

Der Leitfaden für die Hygienemaßnahmen bleibt bestehen. Ihre Kinder müssen den Mundschutz beim Betreten des Schulgeländes tragen bis sie in ihrem Klassenraum sind. Dort wird er abgenommen und

in Situationen (Toilettengang, Busfahrt), in denen es zu einer Durchmischung von Lerngruppen kommen kann, wieder angezogen.

 

Pausenregelungen:

Pausen werden in den Klassen zu drei verschiedenen Zeiten und an drei Spielorten durchgeführt. Den Kindern steht der Schulhof, die „Ruhewiese“ und der Spielplatz zur Verfügung.

 

Notfallbetreuung:

Die Notfallbetreuung endet mit dem 12.06.2020. Der OGS Betrieb wird wieder verstärkt aufgenommen.

 

Verabschiedung der 4. Klassen:

Am Donnerstag, den 25.06.2020, möchten wir gerne unsere Viertklässler auch unter Beachtung der gegebenen Voraussetzungen mit einer schönen Aktion verabschieden. Aus organisatorischen Gründen findet somit an diesem Tag für die 1. – 3. Klassen Unterricht von 8.00 – 9.30 Uhr statt. Um 9.30 Uhr fährt ausnahmsweise ein Bus. Die Betreuung ist ab 9.30 Uhr geöffnet.

 

Vorerkrankungen/Symptome:

Grundsätzlich sind alle Kinder verpflichtet am Präsenzunterricht teilzunehmen.

Sie müssen darauf achten, dass Ihr Kind keine Infektionssymptome einer Covid 19-Erkrankung aufweist. Zeigt Ihr Kind typische Krankheitssymptome, die auf eine entsprechende Infektion hinweisen, halten wir uns vor, Ihr Kind sofort abholen zu lassen. Somit ist es wichtig, dass Sie alle jederzeit für uns erreichbar sind.

Sofern Ihr Kind eine relevante Vorerkrankung hat oder mit einem Angehörigen mit entsprechender Vorerkrankung in häuslicher Gemeinschaft lebt, entfällt die Schulpflicht bis zu den Sommerferien. Sie als Eltern entscheiden, bestenfalls in Absprache mit einem Arzt, ob eine gesundheitliche Gefährdung Ihres Kindes bei Schulbesuch vorliegt. Sie informieren uns bitte unverzüglich über Ihre Entscheidung. Ein Attest kann im Zweifelsfall eingefordert werden.

Die Kenntnisnahme von Vorerkrankungen wird bei Verzicht auf ein Attest dokumentiert.

Bleibt Ihr Kind zu Hause, bekommt es weiterhin Arbeitsmaterialien zur selbständigen Bearbeitung.

 

Sonstiges:

Die Schule ist weiterhin für die Eltern und weitere Angehörige geschlossen. Wenn Fragen aufkommen, werden diese telefonisch oder per Mail geklärt. Nur im Notfall vereinbaren wir Termine nach Absprache.

 

Wie der Schulbetrieb nach den Ferien aussieht, weiß ich leider noch nicht.

Bitte denken Sie noch einmal an das Geld für die Schulbücher.

Liebe Grüße

C. Münster